7 gute Ideen für Ausflüge mit Kindern

 

Ein Tagesausflug mit den Kindern ist eine großartige Gelegenheit, die Umgebung kennenzulernen, etwas zu lernen und sich so richtig auszutoben. Es bietet eine Abwechslung vom Alltag, die nicht immer gleich ein weit entfernter Urlaub sein muss. Mit einem Ausflug kann man seine Kinder dazu anregen, die Welt zu erkunden und neue Dinge auszuprobieren. Viele Ausflugsziele befinden sich innerhalb der Umgebung und können einfach mit Auto oder Bahn erreicht werden. Dadurch kann man auch mit wenig Zeit einen spannenden Tag verbringen und abends wieder im eigenen Bett liegen. Dabei gibt es viele verschiedene Ziele, die man erkunden kann.

 

1. Zoo

Ein Besuch im Zoo ist immer ein Erlebnis. Für Kinder stellt es etwas Besonderes dar, die vielen Tiere aus der ganzen Welt, mit denen sie lesen gelernt und Geschichten erzählt bekommen haben, aus der Nähe kennenzulernen. Für kleinere Kinder bieten sich kleinere Anlagen mit Äffchen oder Vögeln gut an, genauso wie Streichelzoos und Wildparks. Hier können Ziegen und Schweinchen gestreichelt und gefüttert werden. Große Tiere sind eher etwas für ältere Kinder, da sie für Jüngere schnell furchteinflößend sein können. Für die Großen jedoch gibt es nichts Spannenderes, als Tiger, Löwen, Nilpferde und viele weitere Tiere in ihrer natürlichen Umgebung beobachten zu können. Zoos sind meist große Anlagen, in denen es viel zu sehen gibt. Planung ist hier die beste Strategie, da man sich so seine Highlights im Voraus heraussuchen kann und auch über besondere Fütterungen informiert wird. Im Zoo selbst befinden sich außerdem oft Spielplätze und Picknickbereiche, in denen eine kleine Pause zur Stärkung eingelegt werden kann.

Keine Produkte gefunden.

2. Abenteuer- und Wasserspielplatz

Spielplätze gibt es überall, allerdings ist ein Ausflug zu einem Wasser- oder Abenteuerspielplatz trotzdem etwas Besonderes. Diese sind nämlich mehr als nur ein gewöhnlicher Spielplatz. Meist sind sie nach einem Motto gestaltet wie z.B. Piraten oder Astronauten. Auch das Angebot an verschiedenen Attraktionen ist weitaus größer. Ein Vorteil von Spielplätzen ist, dass sie normalerweise immer geöffnet haben und daher für spontane Trips besonders geeignet sind. Am Spielplatz befindet sich meist ein Bereich, in dem sich die Eltern aufhalten können, wie Picknickbänke oder eine Liegewiese mit gutem Blick auf den Spielbereich. Die Spielstationen sind meist für Kinder allen Alters ausgelegt und bieten etwas für jeden Geschmack. Bei einem Ausflug zum Abenteuer- oder Wasserspielplatz darf natürlich Verpflegung und die richtige Kleidung nicht fehlen.

Keine Produkte gefunden.

3. Flughafen

Während für Erwachsene die Reise im Flugzeug fast schon alltäglich geworden ist, ist es für Kinder noch immer ein Wunder. Ein Besuch auf dem Flughafen muss nicht immer nur im Zusammenhang mit einem Urlaub sein. Es ist vielleicht sogar besser, abseits vom Urlaubsstress die verschiedenen Bereiche und Attraktionen zu erkunden. Viele Flughäfen bieten eine Aussichtsmöglichkeit, von der man den Flugzeugen beim Starten und Landen zuschauen kann. Daneben finden sich Essens- und Einkaufsmöglichkeiten, die es anderswo nicht gibt. Für Kinder gibt es Bereiche mit schönen Indoorspielplätzen, oft nach dem Thema „Piloten“ gestaltet. Es lohnt sich auf jeden Fall, sich im Vorfeld zu informieren, da viele Flughäfen auch spezielle Erlebnisbereiche sowie Möglichkeiten zur Besichtigung von Flugzeugen bieten.

Keine Produkte gefunden.

4. Klettergarten

Ein Ausflug in den Klettergarten ist erst mit älteren Kindern möglich, da es hier oft eine Mindestgröße gibt. Aber für allem für aktive Kinder ist es die perfekte Gelegenheit, sich richtig auszutoben. Nach einer kleinen Einführung gibt es verschiedene Schwierigkeitsgrade, an denen sich Kinder und Eltern versuchen können. Eine Alternative für Regentage ist die Kletterhalle. Der Unterschied ist meist, dass Kletterhallen nach freiem Klettern an Wänden gestaltet sind, während Klettergärten eher in Wäldern aufgebaut sind. Während es immer gut ist, eine Aufsichtsperson bei den Kindern zu haben, muss diese nicht zwangsläufig mitklettern, sondern kann auch vom Boden aus einen Blick auf die Kleinen haben.

Feiern Sie einen unvergesslichen Kindergeburtstag im Kletterpark Purkersdorf.  

 

5. Schwimmbad

Ein Besuch im Freibad kommt immer gut an, vor allem im Sommer. Alternativen zum Freiluftbad sind Seen oder Hallenbäder für kältere Tage. Hier gibt es Bereiche für kleinere Kinder und Nichtschwimmer sowie tiefere Becken mit Sprung- und Spielmöglichkeiten. Vorbereitung ist hier von besonderer Bedeutung. Schwimmsicherung für Schwimmanfänger ist etwas, was auf keinen Fall vergessen werden darf. Ebenso wichtig sind Sonnenschutz und Verpflegung, immerhin ist ein Tag im Schwimmbad anstrengend. Viele Schwimmbäder bieten neben dem normalen Angebot auch Rutschen und Anlagen an. Dies kann man im Vorfeld herausfinden und sich gut darauf vorbereiten, mit Wasserschuhen, Wasserbällen und vielem Weiteren.

Keine Produkte gefunden.

6. Bauernhof

Einen Tag auf dem Bauernhof zu verbringen ist ein Erlebnis für die ganze Familie. Hier kann man zusammen mit seinen Kindern die Natur kennenlernen und etwas Abstand zum Alltag gewinnen. Kinder lernen hier viel über Lebensmittel wie Milch und Eier ebenso wie Landwirtschaft und wie aus Pflanzen, Mehl und Öl vieles mehr wird. Oft gibt es hier die Gelegenheit mitzumachen. Egal ob beim Kühe melken, Eier sammeln oder Traktorfahren, Spaß ist vorprogrammiert. Auch die Tiere kennenzulernen, die auf dem Bauernhof zu Hause sind, ist etwas Besonderes. Nach einem langen Tag, an dem sich die Kinder im Heu und auf den Wiesen ausgetobt haben, kann man meist mit einer kleinen Stärkung frisch vom Bauernhof selbst rechnen.

Keine Produkte gefunden.

7. Museum

Vielen graut davor, einen Tag im Museum mit den Kindern zu verbringen. Man stellt sich lange Gesichter und ungeduldiges Nörgeln vor. Das muss allerdings nicht sein. Auch für Kinder kann ein Ausflug ins Museum ein besonderes Ereignis sein. Viele Museen bieten Mitmachbereiche für Kinder an und haben Attraktionen so gestaltet, dass auch kleine Besucher sie bestaunen und verstehen können. Es ist gut, sich im Voraus zu informieren, was die momentane Ausstellung ist und ob sie für Kinder interessant ist. Museen bieten einem eine gute Gelegenheit, die Welt spielerisch kennenzulernen. Dadurch sind sie eigentlich das ideale Ziel für neugierige Entdecker und auch Eltern lernen hin und wieder etwas dazu. Ein Besuch im Museum kann auch an kalten und nassen Tagen geplant werden und ist damit eine gute Alternative, falls die ursprünglichen Pläne ins Wasser fallen.

Kindergeburtstag im Museum feiern

 

Ausflugstage sind für Kinder etwas ganz Besonderes. Sie können etwas Neues entdecken, aufregende Dinge unternehmen oder wild umhertoben. Auch für Eltern müssen Ausflüge nicht immer gleich mit Stress verbunden sein. Viele Ziele sind an ihre jungen Besucher angepasst und dementsprechend sicher und übersichtlich gestaltet. Damit können Groß und Klein gemeinsame Erinnerungen an die besondere Zeit schaffen.

Bronzefigur eines Elefanten in Wien vor dem Naturhistorischen Museum

 

  1. Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein.
  2. Maßgeblich für den Verkauf ist der tatsächliche Preis des Produkts, der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers stand.
  3. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise ist technisch nicht möglich.
Bilder von der Amazon Product Advertising API  

To Top Call Now Button