Kindergeburtstag Museum Wien

Wien ist eine der schönsten Städte der Welt und hat kulturell einiges zu bieten. Die zahlreichen Museen vermitteln Wissen für Groß und Klein. In fast allen Museen Wiens können Kindergeburtstage mit einem spannenden Museums-Programm für Kinder gefeiert werden.

Wir haben die Top 15 Museen für Kindergeburtstage in Wien in dieser Liste zusammengefasst:

  1. Kindergeburtstag im Museum der Illusionen
  2. Kindergeburtstag im Technischen Museum Wien
  3. Kindergeburtstag in der Albertina
  4. Kindergeburtstag im Kindermuseum Schloss Schönbrunn
  5. Kindergeburtstag in der Hofburg
  6. Kindergeburtstag im Kunsthaus Wien
  7. Kindergeburtstag im Naturhistorischen Museum
  8. Kindergeburtstag im Dom Museum Wien
  9. Kindergeburtstag im Kunsthistorischen Museum
  10. Kindergeburtstag im Mumok
  11. Kindergeburtstag im Theatermuseum
  12. Kindergeburtstag im Volkskundemuseum
  13. Kindergeburtstag im Hofmobiliendepot
  14. Kindergeburtstag im Heeresgeschichtlichen Museum
  15. Kindergeburtstag im Schokomuseum

 

Kindergeburtstag im Museum der Illusionen

Das Museum der Illusionen in der Wallnerstraße 4 in 1010 Wien bietet einen coolen Kinderpartyraum und Kinderbetreuung für einen unvergesslichen Kindergeburtstag. Die Illusionen in den Räumen, wo alles kopfüber steht, man Wände hinaufspazieren kann und verschiedene Sinne getäuscht werden, begeistern das Geburtstagskind und die Geburtstaggäste auf jeden Fall!

Im Programm inkludiert sind:

  • knifflige Rätsel
  • spannende Denkspiele aus Holz
  • herausfordernde Aufgaben
  • die Endreinigung
  • und jede Menge Spaß

Wer einen etwas ausgefallener Kindergeburtstag feiern möchte, kann das Geburtstagspaket Deluxe buchen. Die Kindergeburtstage können vormittags um 11.30 Uhr oder um 15 Uhr, je nach Kundenwunsch stattfinden.

Der Kinderpartyraum ist für 10 Kinder zuzüglich zum Geburtstagskind und 2 Begleitpersonen reserviert. Der Preis beträgt 350€. Zusatzkinder kosten 35€ extra pro Kind.

Ein Zauberer und Illusionist entführt die Kinder für 30 Minuten in eine magische Welt und anschließend gibt es für 1 Stunde lustige Spiele mit 3D Holzspielzeugen zur Verbesserung der Motorik. Riesige Holztürme werden erbaut und die Kinder versuchen sich schnellstmöglich aus den Teufelsschlingen zu befreien.

Weiters inkludiert sind:

  • Party-Deko und Tischdeko für den Kindergeburtstag
  • eine leckere Torte
  • Bio-Säfte
  • Snacks
  • Nachhaltiges Bambus-Geschirr und Bambus-Besteck

Unter der Woche ist zusätzlich eine Führung durch das Museum der Illusionen inkludiert.

Die Party dauert 3 Stunden und für 30€ werden zusätzlich zwei leckere, heiße Pizzen vom Ristorante Regina Margherita für die kleinen, hungrigen Abenteurer geliefert.

Die genialen Effekte lassen die Kinder in Räumen schweben, wachsen und schrumpfen und sind ideal für eine Foto-Session geeignet. Die Fotos mit den täuschend echt wirkenden Effekten der Räume und Attraktionen faszinieren Freunde und Bekannte und sind auch super als Facebook-, Instagram- und WhatsApp Profilbild nutzbar.

Beim Durchgang durch das Museum wird die Entdeckungslust der Kinder geweckt und bei den 40 verschiedenen Attraktionen können Sie gar nicht mehr aufhören zu staunen.

Die Kinder nutzen ihre motorischen, sensorischen und entdeckerischen Fähigkeiten bei der Erkundung des Museums. Manche Gegenstände lassen sich anfassen, manche Experimente ausprobieren und bei manchen kann man gar nicht anders als hinsehen und staunen. Die Kamera und das Smartphone sollte man auf jeden Fall mitbringen, denn wenn eines beim Museumsbesuch garantiert ist, dann eine unvergessliche Zeit mit spektakulären Fotos.

Das Museum der Illusionen gleicht einem Abenteuer- und Phantasieland in dem das Unmögliche möglich wird und ist somit ein wahres Paradies für Kinder jeden Alters. Mit Köpfchen lässt sich der Teufelswürfel lösen und auch die Rekonstruktion der Holz-Pyramide wird möglich.

Etliche Denkspielzeuge aus Holz stärken das 3-Dimensionale Denken und manche Rätsel können von Kindern besser gelöst werden als für Erwachsene, was den Kindern stets eine besondere Freude bereitet.

Folgende Attraktionen gibt es im Museum der Illusionen für Kindergeburtstage:

  • Der Vortex Tunnel
    Im Vortex Tunnel müssen die Kinder aufpassen nicht den Boden unter den Füßen zu verlieren. Obwohl die Kinder sich auf einer festen, geraden Oberfläche befinden, rotiert der Zylinder rundherum und vernebelt die Sinne, wodurch es richtig schwer ist sich nicht einfach hinzusetzen und durch den gesamten Tunnel hindurchzugehen. Der Tunnel ist weltweit einmalig und unter anderem deswegen auch sehr empfehlenswert.
  • Der verkehrte Raum
    Der verkehrte Raum ist eine der spannendsten Attraktionen des Museums bei dem man die Räumlichkeiten mit der Tür, den Bildern, den Teppichen und den Einrichtungsgegenständen aus einer ganz neuen Perspektive beobachten kann, während man selbst im Raum ist. Es wirkt als schwebe man mitten im Raum und als sei jede Pose für das perfekte Fotoshooting möglich.
  • Der Kopf auf dem Servierteller
    Auf einem mit einer Blume dekorierten, verglasten Tisch befindet sich ein Servierteller. Auf magische Weise kann das Geburtstagskind seinen Kopf auf den Servierteller legen und dabei seinen Körper „verschwinden“ lassen. Der beste Freund oder die beste Freundin, kann mit einem Löffel das Geburtstagskind füttern. Ein spannendes, unglaubliches Fotomotiv, bei dem natürlich niemand verletzt wird.
  • Hologramme
    Hologramme sind Bilder, die wirken als ob sie 3-Dimensional im Raum schweben. Die 3D Illusionen gibt es z.B. auf Geldscheinen und Kreditkarten. Im Museum für Illusionen sind geniale Hologramme ausgestellt wie z.B. das des Frühmenschen Homo Erectus.
  • Foto Illusionen
    Oft stellt sich die Frage ob die Foto Illusionen der Wahrheit entsprechen und wenn nicht welche Tricksereien sich in den Fotos verbergen. Nichts ist so wie es scheint. In den Fotos befinden sich spektakuläre Hintergründe, spannende Illusionen und Details für kleine und große Entdecker.
  • Optische Täuschungen
    Optische Täuschungen sind Bilder, die sich z.B. zu bewegen scheinen oder farblich bedingt das Gehirn täuschen. Durch die automatische Ergänzung von Bildern mit bereits bekannten Formen bzw. der Vervollständigung verschiedener unvollständiger Formen, werden teilweise Dinge sichtbar, die sich gar nicht im Bild befinden. Die visuellen Täuschungen zeigen uns wie wir Bilder auch im Alltag oft anders wahrnehmen, als sie tatsächlich aussehen und wie unser Gehirn uns oftmals einen Streich spielt.
  • Die Stuhl Illusion
    Die Größe einer Person kann durch die sie umgebenden Gegenstände verändert wirken, abhängig davon wie groß die Gegenstände z.B. sind. So wird die Wahrnehmung getäuscht wenn z.B. ein riesiger Stuhl neben der Person ist und diese sich etwas weiter entfernt befindet. Die verschiedenen Größenverhältnisse abhängig davon wie sich die Kinder im Raum positionieren, ermöglichen einen spannenden Einblick in die Welt der Illusionen.
  • Der Unendlichkeitsspiegel
    Unendlichkeitsspiegel sind Spiegel, die mit Hilfe von Licht wirken als ob sie unendlich tief wären, wobei sie meist nur einige Zentimeter tief sind. Sie bestehen aus mehreren Spiegeln, die zum Teil lichtdurchlässig sind. Der spektakuläre Spiegel ermöglicht einen unerwarteten Blick in die Unendlichkeit.
  • Der Wahrheitsspiegel
    Wenn eine Person sich im Spiegel betrachtet sieht sie etwas anderes als was außenstehende sehen, wenn sie der Person direkt ins Gesicht blicken, denn im Spiegel ist alles seitenverkehrt. Im Wahrheitsspiegel kann jeder sein wahres Gesicht sehen, denn dieser zeigt die Gesichter im Gegensatz zum Badezimmer-Spiegel nicht seitenverkehrt. Wer endlich sein tatsächliches Aussehen 1:1 ohne jegliche Veränderung sehen möchte, sollte einen Blick in den Wahrheitsspiegel des Museums der Illusionen werfen.
  • Rubins Vase
    Rubins Vase ist eine Vase, die wie jede Vase mit Wasser befüllbar ist in dem herrliche Blumen gedeihen können. Die besondere Vase verbirgt aber noch einige Geheimnisse. Dreht man sie herum, stößt man auf viele unterschiedliche Gesichter.
  • Die Illusion des leeren Gesichtes
    Unsere Wahrnehmung zur Gesichtserkennung ist derart weit entwickelt, dass sogar wenn nur Teile eine Gesichtes sichtbar sind, wir diese automatisch vervollständigen und uns das ganze Gesicht vorstellen können. Die Illusion des leeren Gesichtes zeigt uns das auf faszinierende Weise.
  • Das Kaleidoskop
    Das Kaleidoskop, das bereits bei den alten Griechen als interessante Entdeckung existierte, wurde später verbessert, patentiert uns ist mittlerweile ein beliebtes Kinderspielzeug mit vielen bunten Farben. Im Museum der Illusionen gibt es ein spezielles Kaleidoskop, das weder bunte Papierschnipsel noch bunte Perlen enthält und lediglich unsere Gesichter in vielfacher Ausführung zeigt, was jedoch viel spannender und persönlicher ist.
  • Der schiefe Raum
    Der schiefe Raum bringt jeden zum Schwanken und Wanken. Auf verschiedenen Flächen nimmt man seine Umgebung unterschiedlich wahr und sieht sich und seine Mitmenschen in verblüffenden Posen und Winkeln. Die Gesetze der Gravitation werden im schiefen Raum auf die Probe gestellt.
  • Der unendliche Raum
    Die Verspiegelung im unendlichen Raum lässt die Umgebung so wirken als ob Personen im Raum in jegliche Richtung unendlich tief in den Raum eindringen.
  • Der Ames Raum
    Steht das Geburtstagskind in einer Ecke des Raumes wirkt es wie ein Riese. Wenn seine Freunde sich in die andere Ecke stellen schauen sie aus wie Zwerge. Von außen sieht der Raum wie ein ganz normaler Raum aus, doch durch seine spezielle Form erschafft er eine optische Illusion, die Menschen zu Riesen oder zu Zwergen macht.
  • Das Stereogramm
    Stereogramme sind Bilder, die aus bestimmten Blickwinkel 3-Dimensional wirken. In den Bildern versteckt sich ein weiteres Bild, welches von Außenstehenden 3D wahrgenommen wird. Sieht man sich das Bild aus extremer Nähe an, so nimmt man das eigentliche Bild nicht mehr wahr und sieht nur mehr das „versteckte“ Bild. Entfernt man sich so wird nach einiger Zeit das „originale“ Bild sichtbar, außer man konzentriert sich und fokussiert sich auf das 3-Dimensionale.

Die Kindergeburtstage im Museum der Illusionen sind für Kinder von 7-12 Jahren ausgelegt.

Kindergeburtstag im Technischen Museum Wien

Das technische Museum auf der Mariahilfer Straße 212 in 1140 Wien bietet kleinen Technik-Experten und Expertinnen einen fantastischen Kindergeburtstag bei dem technische Errungenschaften aller Jahrhunderte angesehen und ausprobiert werden können.

Bei dem Festen sind verschiedene Party-Themen wählbar und die Kinder können eine Ausbildung in der Kinder-Pilotenschule machen, als Erfinder Fahrzeuge erforschen oder als Kapitäne in See stechen.

Es kann eines von drei Grundpaketen gewählt werden:

  • Geburtstags-Rallye
  • Geburtstags-Workshop
  • Riesen-Geburtstags-Workshop

Folgende Detail-Themen stehen zur Auswahl:

  • Achtung – streng geheim!
    Als Museums-Detektive lernen die Kinder Geheimtexte und Codes zu entschlüsseln, das Sichern von Fingerabdrücken und verschieden Techniken der Spurensicherung mit dem Ziel den im Museum verschwundenen Gegenstand wiederzubeschaffen. Nur die besten Kinder-Detektive sind dieser Herausforderung gewachsen.
  • Alles einsteigen – wir fahren ab!
    Tschutschutschu! Die Eisenbahn kommt. Die Kinder entdecken Ihre Lieblingsfahrzeuge neu. Die alten Automobile, die Industrie-Dampfeisenbahnen und Fahrräder auf denen bereits unsere Urgroßeltern unterwegs waren, lehren die Kinder die Wichtigkeit der Erfindungen, die unser Leben mobil machen und für die Entwicklung unserer Gesellschaft essentiell waren. Am Ende des Kindergeburtstages entwerfen die Kinder gemeinsam Ihr Modell eines modernen Super-Fahrzeugs der Zukunft!
  • Blubber-di-blubb
    H2O oder Wasser ist für das Leben auf unserem Planeten notwendig. Die gesamte Wassermenge der Erde ist gewaltig. Würde man mit dem vorhandenen Wasser 50 Meter Sportbecken befüllen könnte man mehr als 3 Milliarde Becken befüllen und täglich für 1 Jahr das komplette Wasser mit neuem ersetzen. Reißende Flüsse mit Fischen, tobende Meere, die die Menschen mit riesigen Schiffe erkundeten und leckere Eiswürfel für einen eisgekühlten Eistee – all das wäre ohne Wasser nicht möglich.
  • Die große Erfindungsshow
    Was sind die größten Erfindungen des 21. Jahrhunderts?
    – E-Book Reader
    – Facebook – das größte soziale Netzwerk der Welt, welches wesentliche Tools für die Kommunikation auf der Welt vereint
    – HD Fernseher
    – der Messaging Anbieter für Skype für Online-Sprachtelefonie und Videokommunikation
    – Navigationssoftware und Navigationsgeräte zur Orientierung
    – die Online-Cloud zum Sichern von Dateien
    – die Online-Enzyklopädie Wikipedia
    – Smartphones
    – Tablets mit Touchscreen
    – Video- und Musikportal YoutubeIm technischen Museum  sind viele Maschinen ausgestellt, die die Welt im verschiedenen Jahrhunderten vor unserer Zeit bis heute veränderten. Die Kinder untersuchen diese und erfinden mit viel Kreativität eine neue Maschine und bahnbrechende Erfindung, die der Welt hoffentlich viel Fortschritt bringen wird. Dabei lernen die Kinder auch berühmte Erfinder und Erfinderinnen aus früheren Zeiten kennen.
  • Geburtstagsrallye
    Bei der Geburtstagrallye begeben sich die Kinder auf eine spannende Schatzsuche im technischen Museum. Spannende Aufgaben und fordernde Rätsel erwarten die Kinder. Im Anschluss an die Schatzsuche gibt es eine geniale Blitzshow im Hochspannungsraum. Die Geburtstagsrallye dauert 1,5 Stunden. Es gibt sie auch als Mini Version, die nur 1 Stunde dauert mit dem Thema „Wärme und Bewegung“.
  • Über den Wolken
    Flieg wie ein Vogel durch die Lüfte. Das Geburtstagskind und seine Freunde lernen spannende Fakten über Doppeldecker, Heißluftballons und Propeller. Die Menschen träumen seit Anbeginn der Zeit davon selbst fliegen zu können. Die technischen Voraussetzung damit ein Flugzeug voll funktionsfähig ist, können im technischen Museum Wien hautnah begutachtet werden. Die Kinder lernen die Menschen kennen, die die Ersten waren, die fliegen konnten und erfahren welche Fähigkeiten von Adlern, Libellen, Pflanzen und Störchen für geniale Menschen und Erfinder nützlich waren um die ersten Flugzeuge zu bauen. Lustige Geschichte von fliegenden Pflanzen und ballonfahrenden Schafen machen den Kindergeburtstag unvergesslich. Und zum Schluss gibt es noch ein Papierflieger Wettbewerb. Hierbei ist es nicht nur wichtig ein guter Pilot zu sein, sondern auch ein besonderes Papierflugzeug zu falten.
  • Das verrückte Labor
    Kleine Forscher und Chemikerinnen können mit verschiedenen alltäglichen Hilfsmitteln coole Experimente durchführen. Beim Kindergeburtstag erwartet die Kinder nicht nur Spannung, sondern auch die Möglichkeit viel Wissen mit nach Hause zu nehmen, welches ihnen im Alltag behilflich sein wird.

Die Kosten betragen zwischen 170€ und 390€ abhängig von der Kinderzahl, dem Programm, der Verpflegung und davon ob ein Kinderpartyraum erwünscht ist.

Die Kindergeburtstage im technischen Museum sind für Kinder von 4-12 Jahre geeignet.

 

Kindergeburtstag in der Albertina

Das Albertina Museum am Albertinaplatz 1 in 1010 Wien bietet Kindergeburtstage für kleine und große KünstlerInnen an.

Das Kindergeburtstags-Programm besteht aus folgenden Punkten:

  • Basteln
  • Malen
  • Spielen

Die Werk-Ateliers sind mit Bastel-, Kunst und Malutensilien ausgestattet und die Kinder finden vor Ort alles Notwendige um ihr eigenes kleines Kunstwerk zu erschaffen. Der Kindergeburtstag dauert 2,5 Stunden und die interaktive Führung durch das Museum wird an das Alter der Kinder angepasst. Dabei sehen sich die Kinder die Prunkräume der Habsburger an und werfen einen Blick in die jeweils aktuelle Ausstellung.

Das Werk-Atelier beherbergt neben Holz, Leinwänden, Malfarben, Papier, Pinsel und Ton auch eine wunderschön gedeckte Festtagstafel mit einer Schokotorte und Säften.

Erfahrene Künstler können verschieden Drucktechniken wie Holzschnitte, Kupferstiche, Monotypien und Radierungen erforschen. Wie Michelangelo erwecken die Kinder Ton zum Leben und formen wunderschöne Figuren und Gefäße, die sie natürlich mit nach Hause nehmen können.

Weiters wird ein Workshop angeboten in dem man lernt mit einer Kartonschachtel Schwarz-Weiß Fotos zu machen und in der hauseigenen Dunkelkammer wird mit Licht experimentiert. Ein eigenen Kinderpartyraum steht für bis zu 10 Kinder zur Verfügung. Die Betreuung erfolgt durch 2 Kunstvermittler. Zwei erwachsene Begleitpersonen sind zusätzlich im Paket inkludiert.

Für Familien mit Kindern bietet die Albertina monatlich einen Familien-Sonntag, bei Führungen eigene Junior-Audio-Guides und spannende Rätselrallys.

Der Kindergeburtstag im Kunstmuseum Albertina in Wien ist für Kinder zwischen 8 und 12 Jahren empfehlenswert.

 

Kindergeburtstag im Kindermuseum Schloss Schönbrunn

Wer sich schon immer mal wie ein echter Prinz oder eine echte Prinzessin fühlen wollte, sollte seinen Kindergeburtstag im Schloss Schönbrunn auf der Schönbrunner Schloßstraße 47 in 1130 Wien feiern. Als Prinzen und Prinzessinnen verkleidet machen sich die Kinder auf die Suche nach dem geheimnisvollen Schlossgespenst und holen sich die kaiserlichen Berater und Detektive zu Hilfe. Ob sich das Schlossgespenst an diesem besonderen Tag im Schloss, im Irrgarten oder mitten im Zoo unter den Tieren aufhält, können die Kinder nur herausfinden indem sie zusammenhalten und mit viel Geduld und Verstand das Versteck des Schlossgespensts ausfindig machen.

Folgende 8 spannende Themen stehen zur Auswahl:

  • Das verzauberte Kaiserkind (für Kinder ab 5 Jahren)
    Die wahrscheinlich jüngsten Prinzen und Prinzessinnen, die je im Schloss Schönbrunn gesichtet wurden begeben sich auf ein aufregendes, kaiserliches Abenteuer. Aus der kaiserlichen Bibliothek borgt sich die Kinderbetreuerin ein Buch über Prinzessin Antonia und Prinz Maximilian aus und liest spannende Geschichten vor. Es gibt Berichte über Helden und Könige, Arbeiter und Hausfrauen, aber auch über Prinzen und Prinzessinnen wie Antoni und Maximilian, die nicht immer höflich zu den Dienern des Kaisers wie z.B. zur Brunnenfrau beim Schönen Brunnen waren. Aus diesem Grund werden die beiden verhext und das Kaiserkind erscheint als Puppe ohne teure Gewänder. Das hat fatale Folgen, denn ohne wertvolle Kleidung hält das Volk einen Prinzen nur mehr für einen normalen Mann des Volkes. Das Ziel des Geburtstagskindes und seiner Freunde ist es dem Prinzen zu helfen seine adelige Stellung zurückzuerhalten, indem sie die Puppe neu einkleiden. Dabei ist es wichtig auf das kleinste Detail zu achten, sodass die Puppe zum Schluss richtig kaiserlich wirkt. Die Geburtstags-Prinzessinnen können die Kaisertochter Antonia neu einkleiden und die Geburtstags-Prinzen den Kaisersohn Maximilian. Wie im bekannten Volksmärchen des Kaisers neue Kleider haben die Kaiserkinder wieder einmal Probleme mit ihrer Kleidung, doch die liebe Geburtstagstruppe ist sehr behilflich dafür eine Lösung zu finden.
  • Geburtstagsfeier mit Poldi, dem Schlossgespenst (für Kinder ab 5 Jahren)
    Poldi das Schlossgespenst ist genauso lieb wie Caspar, der freundliche Geist. Trotzdem ist es manchmal ein wenig verwirrt und benötigt die Hilfe der Kinder. Ihm ist etwas Schreckliches passiert. Er wollte, hilfsbereit wie er ist, der Kinderbetreuerin helfen die Geburtstagstorte in den Kinderpartyraum hineinzutragen. Dabei hat es sie unabsichtlich verzaubert und in eine weiche Kuscheltorte aus Stoff verwandelt. Weil Poldi das so peinlich war hat er alle Tortenstücke im Kindermuseum verteilt und gehofft, dass das keiner bemerkt. Damit die hungrigen Kinder endlich lecker Geburtstagstorte bekommen, müssen sie sich auf eine Torten-Schatzsuche nach den Tortenstücken machen und die Torte wie ein Puzzle wieder zusammenfügen. Nur so kann der Zauber rückgängig gemacht werden. Wer will kann sich während der gespenstischen Tortensuche in kaiserlichen Kostümen verkleiden.
  • Spiel und Spaß im Irrgarten (für Kinder ab 5 Jahren)
    Der Kindergeburtstag im Schönbrunner Irrgarten ist ideal für Naturliebhaber und aktive Kinder geeignet. Er findet Outdoor im Irrgarten statt und die Kinder können versuchen durch den Irrgarten mit seine verwinkelten Wegen und große Hecken zu finden. Ein Abstecher beim Spielbereich des Labyrinthikons ist auf jeden Fall empfehlenswert. Im Sommer sind besonders die Wasserspiele sehr beliebt. Sobald die Geburtstagsgruppe die Aufgabe aus dem Labyrinth herauszufinden erfolgreich gemeistert hat, können die Kids sich am Spielplatz austoben. Hungrig und auf eine angenehme Art müde begeben sich die Kinder am Ende in Schloss und speisen und trinken auf den Tischen des Kaisers.
  • Wie kam der Papagei ins Schloss? (für Kinder ab 5 Jahren)
    Oje, oje! Ein Vogel ist in die Gemächer des Kaiser eingedrungen. Zum Glück ist es nur der berühmte Papagei Ernesto V., der dafür bekannt ist besonders laut alles nachzuplappern was die Kinder sagen. Die Kinderbetreuerin und Papagei Ernesto V. führen die Kinder in kaiserlichen Gewändern durch das Kindermuseum Schloss Schönbrunn. Sie erzählen den Kindern die Geschichte des Ururgroßvaters von Ernesto, den mitten am Meer gefährliche Piraten verfolgten. An diesem regnerischen Tag mit hohen Wellen fand Ernesto I. am Schiff des Kaisers Zuflucht und kam so nach Schönbrunn. Der gefiederte Liebling des Kaisers und seiner Kinder wurde fortan mit feinstem Papageien-Essen bekocht und alle seine Wünsche wurden ihm vom Schnabel abgelesen. Zu Ehren Ernestos hat der Kaiser den Barockmaler Johann Baptist Wenzel Bergl damit beauftragt Ernesto, seine Freunde, seine Vorfahren und seine Nachkommen für immer in den Zimmern des Kindermuseum zu verewigen. Das Wandgemälde ist mittlerweile ein riesiges Suchbild. Wer von der Partycrew findet Ernesto am schnellsten?
  • Auf den Spuren von Sisi und Franz Joseph durch das Schloss (für Kinder ab 7 Jahren)
    Die prunkvollen Wohnräume des Kaiserpaars Franz Joseph und Sissi begeistern sowohl Kinder als auch Erwachsene. Die Kinder verkleiden sich wie der Hofadel und das Geburtstagskind zieht die Gewänder des Kaisers Franz Joseph oder der Kaiserin Elisabeth an. Während dem Rundgang erfahren die Kinder bei lustigen Geschichten wie das Kaiserpaar im Schloss lebte und wie die beiden ihre Zeit verbrachten.
  • Tierisches Geburtstagsfest (für Kinder ab 7 Jahren)
    Kaiser Franz I. Stephan ist nicht nur als Mann Maria Theresias weltbekannt. Er ist auch für seine Forschungsarbeiten zum Thema Fauna und Flora in die Geschichtsbücher eingegangen. In seinem Auftrag segelten tapfere Männer in die Karibik und brachten Pflanzen und Tiere für seine Forschungen und Sammlungen mit nach Wien. Auf Wunsch des Kaisers würde der Tiergarten Schönbrunn eröffnet. Er ist der älteste Zoo der Welt, der heutzutage noch zugänglich ist und macht jährliche viele Familien mit Kinder glücklich, die es lieben die vielen verschiedenen Tiere im Zoo anzuschauen. Beim tierischen Geburtstagsfest begeben sich die Kinder auf eine weiteres, unglaubliches Segelabenteuern und trotzen den Gefahren der unruhigen Meere um Tiere für den Zoo des Kaisers zu fangen und an Bord zu bringen. Das Geburtstagskind, welches an diesem besonderen Tag dem Ebenbild des Kaisers gleicht, führt die Truppe an. Um an die Tiere heranzukommen, müssen die Kinder ihr Wissen bei einem Tier-Quiz unter Beweis stellen. Sobald genug kleine Plastik-Tiere eingesammelt sind, können die Kinder ihren eigenen kaiserlichen Zoo basteln und die Tiere in diesem pflegen. Die Abenteurer, die dem Kaiser stets treu ergeben sind, werden von diesem mit speziellen Gewändern ausgestattet, die diese lange Reise gut überstehen.
  • Zu Gast bei Maria Theresia und Franz Stephan (für Kinder ab 7 Jahren)
    Das Kaiserpaar Franz Stephan und Maria Theresia lebten vor 250 Jahren. Zu dieser Zeit waren Gebräuche, die Bekleidung und auch der Tagesablauf der Menschen anders als heute. Der Zeit entsprechend bekommen die Kinder passende Kostüme und werden wenn gewünscht geschminkt. Bei diesem Abenteuer erkunden die Kinder nicht nur den Kinderpartyraum, sondern alle Räume des Kindermuseums. Dabei entdecken sie interessante Utensilien, die zu Kaisers Zeiten nützlich waren, heute jedoch nicht mehr verwendet werden. Zum Schluss gibt es natürlich eine sättigende Kinderjause, denn Essen muss man immer noch, genauso wie damals vor 250 Jahren.
  • Kaiserliche Detektive – Rätselrallye durch Schönbrunn (für Kinder ab 8 Jahren)
    Weltbekannte Detektive wie Sherlock Yack oder die drei Fragezeichen werden an diesem Tag staunen wie das Geburtstagskind und seine Freunde als verdeckte Ermittler im Auftrag der Kaiserin Maria Theresia ein wertvolles Geschenk aufspüren, welches ihr abhanden gekommen ist. Um alle Aufgaben zu lösen und das Geschenk wiederzubeschaffen benötigen die Kinder folgende Fähigkeiten:- Ausdauer
    – Geschick
    – Kraft
    – Mut
    – Schnelligkeit
    – und WissenDie Rätselrallye findet im Freien in den barocken Gärten des Schlossparks statt und auch der Irrgarten wird von den kaiserlichen Detektiven durchsucht. Wetterfeste Ausrüstung wird empfohlen und die Kinder sollten bereits gut lesen können, damit sie bei den Aufgaben keine Probleme haben.

Die Gruppengröße ist unabhängig vom Thema auf 15 Personen beschränkt. Alle Parties können auch auf Englisch abgehalten werden. Unter der Woche sind nur Nachmittagstermin buchbar, am Wochenende auch Vormittagstermine. Tischdekoration, Geschirr und Himbeersaft sind bei der Party inkludiert. Eine Sachertorte und Würstel mit Gebäck können extra bestellt werden.

 

Kindergeburtstag in der Hofburg

Die Hofburg bei der Michaelerkuppel in 1010 Wien ist einer der kaiserlichsten Orte Wiens um einen Kindergeburtstag zu feiern.

Die Kinder können aus zwei Paketen für den Kindergeburtstag wählen:

  • Heute bin ich Kaiserin oder Kaiser
    Die ehemalige kaiserliche Residenz von Kaiser Franz Joseph und Sissi ermöglicht es dem Geburtstagskind sich einen Tag lang wie ein Kaiser oder eine Prinzessin zu fühlen. Die Gäste des Geburtstagskindes verkleiden sich in kaiserlichen Gewändern und Kostüme und lernen die Bräuche der früheren kaiserlichen Hofgesellschaft kennen. Bei der Kinder-Führung durch die Hofburg bestaunen die Kinder Arbeitsräume, prunkvolle Gemächer und weitläufige Essensräume in denen das berühmte Kaiserpaar viele Stunden verbrachte. In der Hofburg verbergen sich auch spannende Geheimnisse aus der damalige Zeit, die die Kinder entdecken können.
  • Tischlein deck dich! Tafeln wie zu Kaisers
    Wer eher ein Genießer als ein Museumsbesucher ist, der kann den kaiserliche Jausentisch mit seinen Freunde dekorieren. Verschieden Vorlagen zum Decken des Tisches stehen zur Verfügung und Techniken zum Decken der Geburtstagstafel, Serviettenfalten und Tischkärtchen gestalten werden erlernt und erprobt. Anschließend wird kaiserlich die Geburtstagstorte verspeist und bei einem Rundgang das kaiserliche Geschirr in der Silberkammer der Wiener Hofburg bewundert.

Die Kindergeburtstage sind für max. 15 Kinder ab 7 Jahren geeignet und dauern 2,5 Stunden. Verpflegung wie eine Sachertorte, Würstel und Getränke sind für einen Aufpreis erhältlich.

 

Kindergeburtstag im Kunst Haus Wien

Das Kunst Haus Wien auf der Unteren Weißgerberstraße 13 in 1030 Wien beherbergt das bekannte Museum Hundertwasser.

Beim Kindergeburtstag ist eine Tour durch die Ausstellungen des Kunst Haus Wien inkludiert, also der Hundertwasser Ausstellung und dem Photo Walk.

Friedensreich Hundertwasser Regentag Dunkelbunt, der mit bürgerlichen Namen Friedrich Stowasser hieß hat wahrlich atemberaubende Formen und Kunstwerke in den verschiedensten Farben erschaffen. Die Kinder hören lustige Geschichten wie z.B. die des Fensterrechts.

 

Was ist das Fensterrecht?

Der Künstler Hundertwasser hat zu Lebzeiten versucht ein Gesetz durchzusetzen, welches er Fensterrecht nannte. Sein Wunsch war es das Bewohner eines Hauses den Bereich um ihre Fenster frei nach ihren Wünschen bemalen konnten, aber nur soweit ihr Arm aus dem Fenster reichte.

 

Was ist ein Baummieter?

Hundertwasser prägte auch Begriffe wie Baummieter. Ein Baummieter ist sozusagen ein Baum, der einen Bereich am Haus mietet. Die Miete wird mit 0€ angesetzt, sodass die Natur ein Stück Lebensraum, den die Menschen ihr nehmen, zurückerhält. Für die Baummieter hat Hundertwasser bei seinen Gebäuden eigene Bereich reserviert und entworfen, damit diese dort gut wachsen und gedeihen können.

Mit dieser Idee war Hundertwasser seiner Zeit weit voraus. Heutzutage ist die Begrünung der Stadt ein Grundbestandteil unseres Leben und dass jeder Bürger einen Meter Fläche der Natur zurückgibt sehr sinnvoll und fair.

 

Warum hat Hundertwasser so viele verschiedene Namen?

Der ursprüngliche Nachname von Hundertwasser war Stowasser. Sto bedeutet in mehreren slawischen Sprachen wie z.B. auf tschechisch, slowakisch und slowenisch „100“. Daher nannte sich Stowasser ab dem 21. Lebensjahr Hundertwasser. Anfang der 60er Jahre im Jahre 1961 änderte er seinen Künstler-Vornamen von Friedrich auf Friedensreich. Regentag fügte er später seinem Namen hinzu, weil er Regentage über alles liebte. Auch sein Schiff nannte er Regentag. Hundertwasser liebte leuchtende, bunte Farben und hat festgestellt, dass diese wenn er sie mit einer schwarzen Linie umrandet noch stärker zur Geltung kommen, wodurch nachvollziehbar ist warum sein letzter Name, den er sich gab „dunkelbunt“ lautete.

Diesen und vielen weiteren Fragen und Rätseln über Hundertwasser sind die Kinder während der Museumsführung auf der Spur. Natürlich dürfen auch eine schokoladige Geburtstagstorte und süße Bio-Säfte nicht fehlen.

Beim Photo Walk können die Kinder coole Schnappschüsse machen und online mit ihren Freunden teilen. Der 2 stündige Kindergeburtstag ist für Kinder, die die Fotografie lieben ein besonderes Erlebnis. Die Stadt, der Würstelprater und der grüne Prater können hier aus Blickwinkeln betrachtet werden, die unseren Augen im echten Leben verborgen bleiben.

Unter der Woche sind Kindergeburtstage im Kunst Haus Wien von 10-18 Uhr möglich und am Wochenende von 12-16 Uhr. Für die Eltern gibt es mehrere Wiener Cafés direkt in der Umgebung.

 

Kindergeburtstag im Naturhistorischen Museum

Das Naturhistorische Museum am Maria Theresien-Platz in 1010 Wien ermöglicht es Kindern zwischen 6 und 12 Jahren einen tierisch-spannenden Kindergeburtstag zu feiern.

Wer Pflanzen und Tiere liebt, kann im Naturhistorischen Museum Wien einen aufregenden Kindergeburtstag erleben. Der gigantische, fleißfressende T-Rex und der kräftige Allosaurus begeistern das Geburtstagskind und seine Freunde, die sich auf die Spuren der Urzeitechsen begeben.

Das Geburtstagskind kann aus 7 verschiedenen Partypaketen wählen. Bei jedem der Pakete werden die Kinder von einer Betreuerin, einem Guide oder einer Saurierforscherin begleitet:

  • Dinoauftritt (für Kinder ab 6 Jahren)
    Beim Kindergeburtstag für echte Saurier-Fans erwartet die Kinder ein ganz besonderer Stargast, nämlich ein echter freilaufender arks-fuer-familien-mit-kindern-in-wien. Der mächtige, aber freundliche Dinosaurier sorgt für Spaß und Action und gratuliert dem Geburtstagskind persönlich.
  • Groß und stark (für Kinder von 4-6 Jahren)
    Die kleinen ForscherInnen und EntdeckerInnen begeben sich auf eine spannende Mission zu den großen und starken Tieren des Naturhistorischen Museum. Bei lustigen, kindergerechten Spielen können die Kinder wie Elefanten trompeten und wie Löwen brüllen. Besonders spannend für die Kinder ist es ein echtes Straußenei berühren zu können und zu sehen wie viel größer die größten Tiere der Natur im Vergleich zum Menschen sind, insbesondere verglichen mit dem größten Säugetier der Erde, dem Blauwal.
  • Ein Krimi im Museum (für Kinder ab 8 Jahren)
    Das Naturhistorische Museum wird für wenige Stunden zu einem Tatort. Die Mini-Detektive machen sich auf Spurensuche. Hinter den Kulissen werden ihnen zahlreiche Gegenstände präsentiert, die alle eine Geschichte erzählen. Das Geburtstagskind und seine mutigen und schlauen Gäste lösen mit Köpfchen jeden Kriminalfall.
  • Mammut und Mammutjäger (für Kinder von 3-10 Jahren)
    Die kleinen Abenteurer entdecken auf ihrer Geburtstags-Reise Mammuts und andere Tiere der Eiszeit und spannende Höhlenmalereien aus der Steinzeit. Zum Abschluss kann das Geburtstagskind mit seinen Freunde ein Foto mit einem lebensgroßen Mammut und seinem Mammut-Baby machen. Das Geburtstagskind bekommt als Geschenk zum mit nach Hause nehmen ein Höhlenbild, welches die anderen Kinder gemeinsam malen.
  • Mordsgeschichten (für Kinder von 11-14 Jahren)
    Ein hochmodernes Tablet steht zur Verfügung um den fiktiven Mordfall zu lösen. Bei der Rätselrallye können die Kinder ungelöste Kriminalfälle der Urgeschichte Österreichs lösen. Zum Abschluss können die Profi-Detektive ein gemeinsames Foto an der Mode-Morphing Station machen, wodurch der Kindergeburtstag auf alle Fälle unvergesslich wird.
  • Saurier gesucht (für Kinder ab 6 Jahren)
    Für echte Tyrannosaurus-Rex Fans ist dieser Saurier-Geburtstag genau das richtige. Die Kinder suchen als Gruppe mit der Saurierforscherin nach dem versteinerten Knochen. Am Weg finden sie kleine und große Saurierskelette, die sie mit speziellen Methoden untersuchen können. Der frei laufende Allosaurus ist als Highlight optional zubuchbar.

  • Tierische Rätseltour (für Kinder ab 6 Jahren)
    Bei der spannenden, tierischen Rätseltour erforschen die Kinder die Geheimnisse der Tierwelt und gehen folgenden Fragen auf die Spur:


    Frage: Können Pinguine fliegen?
    Antwort: Früher konnten sie es. Da die Pinguine im Laufe der Evolution das Fliegen zum Überleben nicht mehr benötigten, haben sie es im Laufe der Zeit verlernt.


    Frage: Haben Schildkröten Zähne?
    Antwort: Früher hatten sie welche. Mittlerweile haben sie eine sehr stark ausgebildete Kieferleiste mit der sie Nahrung schneiden können und die Zähne sind hinfällig geworden und haben sich bereits vor Millionen von Jahren zurückgebildet. Die Kinder können am Anfang der Tour selber auswählen, welche Tiere sie anschauen möchten und über welche Tiere sie spannende, lehrreiche Geschichten hören möchten.

Das Café des Naturhistorischen Museums eignet sich bestens für eine Geburtstagsjause mit einer Dino-Torte. Ein Büffet für die Kinder kann dazu bestellt werden. Die maximale Teilnehmerzahl sind 15 Kinder und zwei erwachsene Begleitpersonen.

Elefant vor dem naturhistorischen Museum in Wien

Kindergeburtstag im Dom Museum Wien

Beim Kindergeburtstag im Dom Museum am Stephansplatz 6 in 1010 Wien kann aus zwei verschiedenen Kinderparty-Themen gewählt werden:

  1. Fiakerfahrt durch das Dom Museum Wien
    Beim Rundgang durch das Museum können die Kinder die Domschätze in der Dom-Schatzkammer ansehen und anschließend im Dom Atelier malen, basteln und Steckenpferde gestalten.
  2. 1, 2, 3, abgeklatscht
    Auf verschiedenen Kunstwerken im Dom befinden sich kleine Geheimnisse. Die Kinder erforschen und dechiffrieren gemeinsam die geheimen Schriftzeichen auf den Kunstwerken. Danach lernt das Geburtstagskind mit seinem Freunden eine Farbdrucktechnik kennen und die Geburtstags-Gruppe kann ihren eigenen Druck herstellen, den das Geburtstagskind als Erinnerung mit nach Hause nehmen darf.

Bis zu 10 Kinder können an dem 2 stündigen Kindergeburtstag teilnehmen. Zusätzlich zum Kinderprogramm und Workshop ist ein Rundgang durch den Dom inkludiert.

 

Kindergeburtstag im Kunsthistorischen Museum

Im Atelier des kunsthistorischen Museums am Burgring 5 in 1010 Wien feiern das Geburtstagskind und seine Freunde einen spannenden Kindergeburtstag.

Folgende Themen stehen zur Auswahl:

  • Das alte Ägypten
    Die Kinder reisen zurück ins alte Ägypten und lernen berühmte Pharaonen kennen. Sie entdecken die Geheimnisse der Wüste und erfahren Details über die spektakuläre Bauweise der uralten Pyramiden.
  • Monster im Museum
    Achtung! Im Museum verstecken sich Monster. Nur gemeinsam als Team können das Geburtstagskind und seine Gäste die Monster in die Flucht schlagen und das gerade noch rechtzeitig, denn sie wollten bereits die Geburtstagstorte vernaschen.
  • Reise um die Welt
    Nichts begeistert kleine und große Abenteurer mehr als die vielen verschiedenen Länder auf der Welt zu bereisen. Auf dieser spannenden Reise lernen die Kinder verschieden Kulturen und deren Bräuche kennen.

Bei allen Themen-Parties malen und basteln die Kinder gemeinsam ein Geschenk für das Geburtstagskind. Nach den vielen Abenteuern gibt es dann eine leckere Geburtstagstorte.

 

Kindergeburtstag im Mumok

Das Museum Moderner Kunst im Museumsquartier am Museumsplatz 1 in Wien verfügt über ein 130m² großes Atelier mit einer professionellen Ausstattung zum Basteln, Malen, Zeichnen und zum gemeinsamen Erschaffen moderner Kunstwerke. Die Kindern können Ihrer Kreativität beim Bemalen der Leinwände freien Lauf lassen. Auf spielerische Weise bekommt die Geburtstagstruppe einen Einblick in die moderne Kunst und in künstlerische Techniken mit denen diese geschaffen wird.

Beim Kindergeburtstag designen die Kinder ein Geburtstagsbuch für das Geburtstagsind und können bei einem Museumsrundgang die coolen modernen Werke des Museum bestaunen. Die selbstgebastelten Kunststücke können die Kinder selbstverständlich mit nach Haus nehmen und als Dekoration aufstellen.

Als Stärkung gibt es fluffige und saftige Muffins, Knabberzeug und Getränke. Der Kindergeburtstag dauert 2 Stunden und ist für maximal 12 Kinder von 4-12 Jahren inkl. 2 Erwachsenen durchführbar.

Zusätzlich gibt es für Kinder im Mumok regelmäßig Kreativ-Workshops. Im mobilen Kinderkunsttransporter finden die Kinder Sitzkissen, Zeichenunterlagen und Papier und Stifte.

Mitglieder des mumok Kinderclubs erhalten eine Ermäßigung bei der Buchung eines Kindergeburtstags.

 

Kindergeburtstag im Theatermuseum

Das Theateratelier im Theatermuseum am Lobkowitzplatz 2 in 1010 Wien hat einen außergewöhnlichen, spektakulären Eingang über eine große Rutsche. Die KunstvermittlerInnen betreuen die Kinder während dem Geburtstagsfest.

Diese 3 Themen sind verfügbar:

  • Schattentheater-Workshop
    Das Schattentheater ist mehr als 2000 Jahre alt, aber bei Kindern immer noch sehr beliebt. Mit selbstgebastelten Figuren aus Karton und den eigenen Händen lassen sich die kreativsten Ideen umsetzen und Spaß ist garantiert.
  • Rollenspiel mit Schminken und Verkleiden
    Kinder lieben es sich zu verkleiden, sich als Lieblings-Comicfigur zu schminken und sich als kleine Schauspieler in Rollenspiele hineinzuversetzen. Bei diesem lustigen Kindergeburtstag bekommen die Kinder des Öfteren einen Lachanfall.
  • Zirkusspiel
    Welches Kinder träumt nicht davon eines Tages in einem echten Zirkus aufzutreten? Im Theatermuseum im Wien bekommen das Geburtstagskind und seine Gäste diese Möglichkeit. Spielerisch erlernen sie coole Zirkustricks, die sie am Ende der Feier den gespannten Eltern vorführen können.

Die Bühne des Theatermuseums verwandelt sich bei jedem Kindergeburtstag in einen Zauberwald voller phantastischer Tierwesen, Feen und Waldgeister. Die Elfen regieren über das Elfenreich und magische Klänge erfüllen den Raum. All das können die Kinder selber oder im Figurentheater nachspielen. Für langjährige Theaterfans gibt es die Möglichkeit kleine Bühnenmodelle zu bauen. Für die kreativen ist das Spiel mit den Worten und Reimen faszinierend und fördert das sprachliche Talent der Kinder.

Zusätzlich zum Wunschthema gibt es für die kreativen Kinder eine Torte, Erfrischungen und Knabbereien und für das Geburtstagskind ein Überraschungsgeschenk. Der 2,5 stündige Kindergeburtstag ist für maximal 15 Kinder zwischen 5 und 12 Jahren ausgelegt.

 

Kindergeburtstag im Volkskundemuseum Wien

Das Volkskundemuseum auf der Laudongasse 15–19 in 1080 Wien verfügt über viele prachtvolle Räumlichkeiten und einen Kräutergarten und ist ideal für Kindergeburtstag geeignet. Die Kinder können aus mehrere Kreativprogrammen wählen und auch die Speisen und Getränke sind frei wählbar:

Programme:

  • Kräuterhex und Schönheitsserum
    Mit Kräutern und Blüten aus dem Kräutergarten des Museum können die Kinder wohlriechende ätherische Öle und Badebomben herstellen. Körperhygiene war auch vor 100 Jahren schon von Bedeutung um Krankheiten zu vermeiden.
  • Vom Korn zum Butterbrot
    Nichts schmeckt besser als selbstgemachtes Brot. Mit einer Mühle mahlen die Kinder leckeres Korn zur Herstellung des Brotes. Anschließend wird Butter gestampft und zum Schluss das Brot gebacken. Die handwerklichen Fähigkeiten werden auch beim Melken der Museumskuh „Elsa“ unter Beweis gestellt. Das frische Schnittlauch aus dem Kräutergarten verfeinert die mit Butter bestrichenen Brote und die perfekte Kindergeburtstagsjause steht zum Verzerr bereit. Dauer: 3 Stunden Kosten für max. 12 Kinder und 4 erwachsene Begleitpersonen: € 250,- Inkl. Museumseintritte, Kinderführung, Workshop, Veranstaltungsraum mit Kinderbesteck und -geschirr, bei Schönwetter Gartennutzung Wollen auch die Eltern mitfeiern? Kosten für das „Elternpaket“: € 150,-

Verpflegung (optional):

  • Torten: Schokolade, Apfel-Crumble, Mohn, Cheesecake, Torta crostata al limone
  • Säfte: Apfelsaft naturtrüb, Karotte-Apfel, Marille, rote Traube oder Granatapfel
  • Kaffee und Sekt für die Eltern

Die Kindergeburtstage dauern 3 Stunden und sind für max. 12 Kinder und 4 Begleitpersonen ausgelegt. Eine Kinderführung, ein Kinderworkshop, ein Kinderpartyraum und Geschirr sind inkludiert. Bei gutem Wetter kann der Garten des Museums mitbenutzt werden.

 

Kindergeburtstag im Hofmobiliendepot

Das Hofmobiliendepot in der Andreasgasse 7 in 1070 Wien bietet 5 spannende Kindergeburtstags-Programme für Kinder von 5-12 Jahren.

 

  1. Duftende Seifen zum Selbermachen (für Kinder ab 5 Jahren)
    Seife ist für unsere tägliche Körperhygiene notwendig und ein Leben ohne Seife heutzutage gar nicht mehr vorstellbar. Anfang des Mittelalters war Seife dem reichen Adel vorenthalten, da die Bauern und Arbeiter sich das damalige Luxusgut nicht leisten konnten. Mittlerweile kann man günstige Seifen in alle Farben und mit allen Düften kaufen. Beim Kindergeburtstag stellen die Kinder ihre eigene Seife her, natürlich in ihrer Lieblingsfarbe und mit dem Lieblingsduft. Das Geburtstagskind und seine Freunde gehen interessanten Fragen zur Körperhygiene auf die Spur und bekommen Antworten.


    Was ist ein Leibstuhl?
    Ein Leibstuhl ist ein Toilettenstuhl mit einem Loch und abhängig davon wo er aufgestellt wird, kann ein Auffangbehälter unter dem Loch vorhanden sein. Bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts war der Leibstuhl noch weit verbreitet. Besonders an Orten wo es keine Toilette in der Wohnung oder im Haus gab, befand sich ein Leibstuhl am Gang oder im Garten. Auch viele Hotels hatte nur Leibstühle. Von den hochmodernen Toiletten, die sich sogar selber putzen, konnten die Menschen nur träumen.


    Was ist ein Waschtisch?
    Ein Waschtisch ist ein Möbelstück, welches eine Ablage für Seife und eine Bereich zum Waschen hat. Heutzutage findet man in Haushalten hauptsächlich Waschbecken, jedoch können Liebhaber der antiken Möbel alte Waschtische kaufen und bei sich einbauen lassen. Es gibt sogar Spezialanfertigung mit Marmor oder Edelhölzern wie Wallnuss, Königsholz, Adlerholz und Elsbeere. Die zwei letzeren gehören zu den teuersten Hölzern der Welt.


    Wie ging man früher aufs Klo?
    Es dauerte bis zum Jahre 1860, das erste Häuser mit Toiletten, wie wir sie heute kennen für die Bevölkerung gebaut wurden. Davor gab es hauptsächlich Plumpsklos.Kleidung, die schmutzig werden kann wird empfohlen, da während der Seifenherstellung auch der eine oder andere Fleck auf das T-Shirt kommen kann.

  2. Gestalte deine Sessel (für Kinder ab 5 Jahren)
    Beim Geburtstags-Workshop gestalten das Geburtstagskind und seine Freunde Sessel aus Kartons. Diese können sie bunte bemalen und schön verzieren.Im Rahmen dieses Kindergeburtstags bemalen und verzieren das Geburtstagskind und seine Gäste Sessel aus Karton ganz nach ihren eigenen Vorstellungen. Die Kinder beantworten folgende Fragen:


    Worauf kann man sitzen?
    Auf diese Fragen gab es bereits viele kreative und lustige Antworten. Vom Elefanten mit Sitzpolster bis hin zum Zebra gibt es tausende Sitzmöglichkeiten.


    Braucht ein Sessel vier Beine?
    Nein. Früher gab es viele Sessel mit nur drei Beinen, auf denen man normal sitzen konnte. Da ein vierbeiniger Stuhl, jedoch stabiler ist, hat er sich langfristig durchgesetzt. Weiters gibt es Sessel mit Rollen, die auch keine vier Beine haben.Während die selbstgebastelten und selbst bemalten Sessel trocknen können die Kinder es sich auf uralten historischen Sitzgarnituren bequem machen. Die getrockneten Sessel werden am Ende eingepackt und können mit nach Hause genommen werden.Da bei diesem Geburtstag gebastelt und gemalt wird, sollten die Kinder Kleidung, die schmutzig werden kann anziehen, denn abgesehen von einem coolen Sessel bringen die Kinder meist auch 1-2 Farbflecken mit nach Hause.

  3. LEGO Werkstatt (für Kinder ab 6 Jahren)
    In der Lego Werkstatt geht es heiß zu. Die Kinder lieben die bunten Legosteine und wollen gar nicht mehr aufhören atemberaubende Lego-Kunstwerke zu erschaffen. Die kleinen Bauingenieure planen und bauen Häuser, Tiere und andere Geschöpfe. Zum Schluss fehlt nur noch das Foto für Instagram und schon können das Geburtstagskind und ihre Freunde ihre architektonische Wunderwerke veröffentlichen und weltberühmt werden.
  4. Das Kaiserpaar geht auf Reisen (für Kinder ab 8 Jahren)
    Das Geburtstagskind schlüpft für einen Tag in die Rolle des Kaisers Franz Joseph oder der Prinzessin Sissi. Die Geburtstagstruppe packt gemeinsam mit dem Hofmobilieninspektor an und transportiert die großen Möbel aus dem Museum ins Ferienschloss. Damit das Kaiserpaar nicht im unmöblierten Ferienschloss Urlaub machen muss, ist Teamwork gefragt. Zusätzlich ist es wichtig, dass man beim Möbeltransport sehr vorsichtig, denn der lustige, aber strenge und genaue Hofmobilieninspektor sieht jeden Kratzer. Wenn er sich dann aufregt müssen die Kinder eher lachen, als das sie Angst vor ihm haben. Dennoch müssen die Möbel heil ankommen.
  5. Ein goldener Rahmen für Geburtstagskinder (für Kinder ab 8 Jahren)
    Kreative Kinder werden diesen Kindergeburtstag lieben. Im Museum ist vieles vergoldet. Auf ihrer Museumstour staunen die Kinder über vergoldete Bilder, Besteck, Gläser, Kerzenhalter, Sessel, Spiegel und Teller. Nach der Führung gestalten die Kinder mit Hilfe der Kinderbetreuerin einen goldenen Bilderrahmen zum mit nach Hause nehmen. Der Bilderrahmen ist als Geschenk oder für besondere Fotos z.B. von der Familie sehr gut geeignet.

Die Kindergeburtstag sind von Dienstag bis Sonntag immer am Nachmittag buchbar und dauern 2,5 bis 3 Stunden. Eine Jause ist inkludiert.

 

Kindergeburtstag im Heeresgeschichtlichen Museum

Das Heeresgeschichtliche Museum im Arsenal, Objekt 1 in der Ghegastraße in 1030 Wien bietet für mutige Ritter und Prinzessinnen einen außergewöhnlichen Kindergeburtstag an. In Ritterrüstungen und feinen Kleidern begeben sich die Ritter, Musketiere und Burgfräulein auf eine spannende Reise in die Vergangenheit und machen einen Abstecher ins türkische Zelt aus dem fernen Orient. Auf einem großen Schiff mitten am Meer erwartet die Abenteurer ein Piratenkampf. Zurückgekehrt in die Gegenwart bekommen die kleinen Entdecker noch ein kleines Geschenk für zu Hause mit.

Die maximale Teilnehmerzahl sind 12 Kinder zwischen 7 und 12 Jahren. Der Kindergeburtstag dauert 2,5 Stunden. Eine betreute Führung und eine Geburtstagsjause sind im Paket dabei.

 

Kindergeburtstag im Schokomuseum

Das Schokomuseum auf der Willendorfer Gasse 2-8 in 1230 Wien wird von der Confiserie Heindl betrieben. Beim süßesten Kindergeburtstag Wiens können die Kinder aus mehreren Workshops und Themen wählen, die sich stets um die zuckersüße Welt des Kakaos und der Schokolade drehen.

  1. Schokokugeln Workshop (ab dem 5. Geburtstag)
    Selbstgemachte Schokokugeln schmecken einfach am Besten. Sie sind einfach zu formen und können je nach Geschmack mit heller oder dunkler Schokolade übergossen und anschließen mit Smarties und Schokostreusel verziert werden.
  2. Pralinen Workshop (ab dem 8. Geburtstag)
    Bei diesem Workshop stellen die Kinder ihre eigenen Schokolade-Pralinen her. Zuerst wird die feine Nougat- und Marzipanmasse in Form gebracht und anschließend mit heißer, flüssiger Schokolade übergossen, die dann mit Dekorstreusel, Gummibärchen, Kokosflocken und Nüssen dekoriert werden kann.

Eine lehrreiche Führung durch die Geschichte der Schokolade und ein Schokobrunnen sind im Kindergeburtstags-Paket mit dabei. Das Schokomuseum hat auch ein eigenes Schokokino und die Kinder bekommen während den süßen Filmen spannende Infos zur Produktion von Schokolade.

Optional sind auch Programme wie Montezumas Schatzsuche durch das Schokolade-Museum und eine Schoko-Zaubershow mit dem Schokolade-Zauberer Merlix zubuchbar.

Hinweis: Das Schokomuseum von Heindl wurde im Jahr 2001 gegründet. Seit dem Jahr 2019 gibt es auch das Chocolate Museum Vienna im Wiener Prater am Riesenradplatz 5 in 1020 Wien. Dieses hat mit dem Schokomuseum Heindl nichts zu tun, bietet aber auch Museums-Führungen, Schoko-Verkostungen, Geschichten über die Schokolade mit den Maja und Azteken und 2,5 Meter große Schokolademaskottchen, die für Spaß und Action sorgen.

 

Kindergeburtstag im Museum planen

Gerne planen wir Ihren Kindergeburtstag in Wien oder im Museum in Wien mit Ihnen. Treten Sie mit uns in Kontakt!

 

To Top
5% Rabatt
Schade!
10% Rabatt
Fast!
Leider kein Preis
Schade!
Sehr schade!
Leider kein Preis
Fast!
15% Rabatt
Schade!
Kostenlose Piñata
Jetzt gewinnen!

Geben Sie Ihre Email-Adresse ein und drehen Sie am Glücksrad. Das ist Ihre Chance tolle Gutscheine und Goodies zu gewinnen!

Crocodil Regeln:

  • Ein Spiel pro Person.
  • Falls Sie die kostenlose Piñata gewinnen, erhalten Sie diese nur bei Buchung eines Kindergeburtstags.

Wir schicken Ihnen aktuell 1 Mal jährlich einen Newsletter mit spannenden Freizeit-Tipps für Kinder. Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden.

Call Now Button