So feiern Sie einen Kindergeburtstag – ohne Stress und ohne Aufwand

Eine erfolgreiche Kinderparty muss nicht unbedingt stressig sein. Befolgen Sie die folgenden Tipps, um einen großartigen Kindergeburstag zu feiern – ohne viel Aufwand!

Das stressige Problem mit Kindergeburtstagen

Die Planung einer Kinderparty kann stressig erscheinen, denn es gibt viel zu beachten. Wo soll die Party stattfinden? Welche Art von Essen sollten Sie servieren? Und wie um alles in der Welt sollen Sie all diese Kinder unterhalten?

Doch eigentlich gibt keinen Grund zum Stress – denn Kinder sind leicht zu befriedigen. Meistens wollen Kinder nur mit ihren Freunden spielen! Also versuchen Sie nicht, jedes Detail perfekt zu planen. Befolgen Sie unsere Tipps, damit Sie Aufwand sparen und Ihr Kindergeburtstag trotzdem super wird.

Tipp 1: Legen Sie ein Budget fest

Die Kosten für Kindergeburtstage können sich schnell summieren. Legen Sie deshalb ein Budget fest, bevor Sie mit der Planung beginnen – und halten Sie sich daran. Am besten denken Sie über die Kosten pro Person nach. Was möchten Sie für jeden Gast (Essen, Getränke, Dessert) ausgeben?

Tipp 2: Legen Sie den Termin fest 

Stellen Sie sicher, dass der Termin für die wichtigsten Gäste passt. Zum Beispiel die besten Freunde Ihres Kindes oder Oma und Opa.

Tipp 3: To-Do-Listen erstellen

Listen helfen uns, unsere Gedanken zu organisieren und zu verhindern, dass wir uns überfordert fühlen. Außerdem gibt es kein zufriedenstellenderes Gefühl, als etwas von Ihrer To-Do-Liste zu streichen! Erstellen Sie Listen für Ihren Kindergeburtstag und vereinfachen Sie sich die Planung. 

Tipp 4: Die Location festlegen

Wie viel Platz haben Sie und wie viel Aufwand möchten Sie investieren? Hauspartys sind mehr Arbeit, aber toll, wenn Sie der kreative Typ sind. Eine Hausparty ist auch eine gute Möglichkeit, Geld zu sparen – dafür nimmt Ihnen eine Location viel Arbeit ab und minimiert das Stresslevel deutlich.

Tipp 5: Einen Veranstaltungsort buchen

Wenn Sie sich für die Nutzung eines Veranstaltungsortes entscheiden, suchen Sie nach einem Ort, der den Interessen Ihres Kindes entspricht. Indoor-Spielhallen, Hüpfburgen und Kindermuseen sind gute Möglichkeiten. Sie können Monate im Voraus buchen, also planen Sie frühzeitig!

Tipp 6: Erstellen einer Gästeliste

Für Vorschulkinder laden Sie die gesamte Klasse Ihres Kindes ein, um verletzte Gefühle zu vermeiden (wenn Sie alle unterbringen können). Es ist in Ordnung, bei älteren Kindern nur enge Freunde einzuladen. Sie können die Gästeliste auch minimieren, indem Sie nur eine Jungen- oder Mädchen Kinderparty veranstalten.

Tipp 7: Legen Sie eine Uhrzeit fest

Berücksichtigen Sie Mittagsschlafzeiten und zu welchen Zeiten Ihr Kind sich am besten fühlt. Kleinkinder kommen zum Beispiel früher am Tag, also vor dem Mittagsschlaf, besser zurecht. Bei älteren Kindern ist die Geburtstagsparty am Nachmittag eine gute Wahl. Wählen Sie Ihre Partyzeit unter diesem Gesichtspunkt.

Tipp 8: Machen Sie es kurz

Nicht sicher, wie lange die Party dauern soll? Für jüngere Kinder reichen anderthalb Stunden. Ältere Kinder (und Eltern!) werden nach zwei bis drei Stunden müde.

Tipp 9: Einladungen vorbereiten

Geben Sie das Datum, die Start- und Endzeit, den Ort und eine Rufnummer oder E-Mail-Adresse an. Fügen Sie bei Bedarf Parkinformationen und Sonderwünsche wie „Badeanzug mitbringen“ oder „Keine Geschenke, bitte“ bei. Entscheiden Sie auch, ob Sie möchten, dass die Eltern bleiben. Die meisten Partys werden zu Drop-Off-Partys – ab einem Alter von etwa 6 Jahren. Geben Sie dennoch auf der Einladung an, ob Eltern in der Nähe bleiben sollten, um Missverständnisse zu vermeiden.

Tipp 10: Einladungen versenden

Am besten ein paar Wochen vor dem Termin. Wenn Sie die Einladungen zu früh schicken, könnten die Eltern die Party vergessen. Wenn Sie sie zu spät schicken, können viele Gäste vielleicht nicht kommen.

Tipp 11: Servieren Sie klassische Gerichte

Bleiben Sie bei den Grundlagen für Kinderpartys. Mit Pizza, Kuchen und Eis kann man nichts falsch machen. Für eine Party zu Hause, ist auch Fingerfood eine super Wahl.

Tipp 12: Kleine Geschenke vorbereiten

Schicken Sie die Gäste mit etwas nach Hause, das sie und ihre Eltern schätzen werden. Sie müssen dafür nicht viel Geld ausgeben und können kreativ werden.

Tipp 13: Denken Sie über Entertainer nach

Musiker oder Puppenspieler sind eine gute Wahl. Manchmal können kleine Kinder Angst vor Clowns oder kostümierten Charakteren haben.

Tipp 14: Aktivitäten planen

Das Wichtigste ist, die Kinder beschäftigt zu halten. Basteleien, die zum Motto des Kindergeburtstags passen, und klassische Gruppenspiele funktionieren hervorragend.

Tipp 15: Lassen Sie die Kinder helfen

Beliebt sind Aktivitäten, die es den Kindern ermöglichen, ihr eigenes Essen zuzubereiten, wie z.B. das Backen von persönlichen Pizzas oder die Dekoration von Cupcakes. Dies bedeutet weniger Vorbereitung für Sie und mehr Spaß für die Kids!

So feiern Sie einen Kindergeburtstag – ohne Stress und ohne Aufwand
5 (100%) von 8

To Top