10 coole Foto-Ideen für den Kindergeburtstag

Kennen Sie das: Sie feiern Kindergeburtstag, schießen dabei massenhaft Fotos, doch am Ende gibt es nur eine Handvoll brauchbare Motive? Die Kinder sehen gezwungen aus, die Fotos wirken gestellt, sind verwackelt und einige der Kinder weinen sogar?

Kurzum: Das Andenken an diesen wunderschönen Tag im Leben Ihres kleinen Jungen oder Mädchens ist futsch!

Doch das muss nicht sein, denn mit unseren 10 coolen Foto-Ideen schießen Sie auf jedem Kindergeburtstag unvergessliche, lustige und vor allem natürliche Bilder, die die Kinder genau so zeigen, wie sie wirklich sind: kindlich und verspielt.

Lassen Sie sich inspirieren.

Das Wichtigste vorab – der Datenschutz!

Fotos stellen immer einen gewissen Eingriff in die Privatsphäre der Kinder dar und es gibt viele Eltern, die das nicht mögen. Fragen Sie daher im Vorfeld alle Eltern der Geburtstagsgäste, ob diese mit dem Schießen der Fotos einverstanden sind.

Des Weiteren sollten Sie beachten, dass die fertigen Bilder später nicht ohne Einwilligung der Kinder bzw. deren Erziehungsberechtigten veröffentlicht werden dürfen. Posten Sie sie daher nicht in sozialen Netzwerken und verschicken Sie sie auch nicht per Messenger. Datenschutzrechtlich könnte dies zum großen Problem werden.

Sich die Bilder später gemeinsam anzuschauen und eine tolle Erinnerung zu haben, ist natürlich kein Problem.

Nun aber zu unseren 10 coolen Tipps…

Tipp 1 – Die Kinder in Bewegung fotografieren

Mal im Ernst: Wie viele Kinder kennen Sie, die vorbildlich am gedeckten Tisch sitzen oder geduldig und wohl platziert in einer Gruppe vor der bunten Wand ausharren, bis auch der Letzte still steht, damit das Foto endlich geschossen werden kann? Keines? Wir auch nicht.

Kinder bewegen sich von Natur aus viel und das ist auch gut so. Sie sind verspielt, wie es sich für die Kleinen gehört. Fotos, auf denen Kinder zum Stillstehen oder zum Stillsitzen animiert werden, wirken daher oft gestellt. Schauen wir uns die Fotos später an, denken wir meist: Sind das wirklich unsere Kleinen?

Wenn Sie lachende, fröhliche Kinder erleben wollen, verzichten Sie daher am besten auf gestellte Gruppenfotos und richten die Kamera dann auf die Kleinen, wenn sie gerade spielen, tanzen oder lachen. Sie werden vom Unterschied überrascht sein!

Tipp 2 – Die Kleinen zur Bewegung animieren

Damit Sie die spielenden Kinder fotografieren können, müssen diese natürlich auch in Bewegung kommen. Manchmal kann eine gewisse Animation notwendig sein.

Veranstalten Sie kleine Spiele oder Wettkämpfe, an denen alle Geburtstagsgäste teilnehmen und schon werden sich allerhand interessante Motive bieten.

3 Tipps für einfache Spiele:

  • Eierlaufen
    Es treten alle Kinder gegeneinander an.
    Jedes Kind bekommt einen Esslöffel, auf dem ein gekochtes Ei abgelegt wird. Anschließend laufen die Spieler von der Startlinie bis zur Ziellinie. Die Kleinen müssen darauf achten, dass das Ei nicht vom Löffel fällt.
    Das Kind, das als erstes mit dem Ei auf dem Löffel im Ziel ankommt, gewinnt.
  • Sackhüpfen
    Es treten jeweils zwei Kinder gegeneinander an.
    Jedes Kind bekommt einen großen Sack – beispielsweise einen Kartoffelsack. Es stellt sich in den Sack hinein und hüpft dann von der Start- zur Ziellinie so schnell es geht.
  • Das Kind, das als erstes ankommt, gewinnt.
  • Würfelzucker stapeln
    Es treten immer zwei Kinder gegeneinander an.
    Beide Kinder bekommen einen Strohhalm und einige Stücke Würfelzucker. Sie müssen den Zucker durch den Strohhalm ansaugen und die Stückchen aufeinander stapeln.
    Wer den höheren Turm schafft, gewinnt.

Tipp 3 – Veranstalten Sie eine Mottoparty

Mottopartys haben einen entscheidenden Vorteil: Sie erhalten automatisch dutzende Fotomotive. Wie wäre es beispielsweise mit einer Kostümparty, einer Star Wars Party oder einer Einhornparty?

Fotografieren Sie die Kleinen doch einfach in ihren Kostümen oder vor der coolen Dekoration.

Tipp:

Wenn Sie vergessen haben, ein Motto auf die Einladungskarte zu schreiben oder die Kinder überraschen möchten, können Sie auch eine Auswahl verschiedener Kostüme zur Verfügung stellen. Die Kleinen werden sicherlich sehr viel Spaß dabei haben, die Verkleidungen zu entdecken.

Tipp 4 – Zwingen Sie die Kinder zu nichts

Wir Eltern neigen dazu, die Kleinen zu irgendwelchen Posen zu animieren, die sie überhaupt nicht mögen, nur um ein cooles Foto zu bekommen. Das Resultat: Einige Kinder ziehen auf genau diesen Bildern eine finstere Miene, andere weinen möglicherweise sogar. Für die Kleinen ist dies äußerst unangenehm.

Zwingen Sie sie also zu nichts. Wenn ein Kind nicht mit auf das Foto möchte, akzeptieren Sie dies.

Tipp 5 – Verwenden Sie Einwegkameras

Einwegkameras haben einen entscheidenden Vorteil: Die Kinder können sie selbst verwenden, um tolle Fotos zu schießen. Besorgen Sie am besten für jedes Kind eine Kamera, sodass keine Streitigkeiten aufkommen. Die Kleinen können nach Herzenslust alles fotografieren, was ihnen in den Sinn kommt. Wenn Sie ihnen die Kamera später mit nach Hause geben, sodass die Bilder entwickelt werden können, haben die Kleinen für immer eine tolle Erinnerung an diesen schönen Tag.

Tipp für größere Kinder:

Verteilen Sie Zettel, auf denen Ideen für Motive stehen, beispielsweise „fotografiere ein blondes Mädchen und einen dunkelhaarigen Jungen“ oder „fotografiere zwei Kinder beim Essen des Geburtstagskuchens“.

Tipp 6 – Fotografieren Sie auf Augenhöhe

Damit die Bilder richtig cool werden, beachten Sie unbedingt die eine, GOLDENE REGEL: Fotografieren Sie die Kleinen auf deren Augenhöhe. Gehen Sie hierzu am besten in die Knie.

Sie werden überrascht sein, welch gravierender Unterschied sich zu den Fotos ergibt, die Sie aus Ihrer bekannten Perspektive von oben herab knipsen.

Tipp 7 – Bauen Sie eine coole Kulisse auf

Niedliche Fotokulissen haben auf die meisten Kinder eine nahezu magische Anziehungskraft. Haben Sie noch kurz zuvor versucht, die Kleinen vor dem gedeckten Tisch zu einem Gruppenfoto zu animieren, sodass diese alles andere von begeistert waren? Nun werden Sie feststellen, wie schnell sich die Kleinen vor der Kulisse in Szene setzen, um möglichst cool rüberzukommen. Und schon nimmt alles seinen natürlichen Lauf.

Tipp 8 – Fotografieren Sie auf dem Spielplatz

Sie feiern zum Geburtstag eine Gartenparty und die Kleinen tummeln sich auf Schaukel, Rutsche oder Trampolin? Perfekt! Die Kinder sind in voller Bewegung und in ihrem natürlichen Element. Halten Sie die Kamera drauf und drücken Sie nach Herzenslust ab.

Tipp 9 – Der magische Bilderrahmen

Wie Kostüme und Kulissen wirkt auch der Bilderrahmen auf die Kleinen nahezu hypnotisierend. Was kann man damit wohl alles Tolles anstellen? Drücken Sie jeweils zwei Kindern einfach einen großen, stabilen Bilderrahmen in die Hand (natürlich ohne Glas) und drücken Sie im passenden Moment auf den Auslöser.

Tipp 10 – Lassen Sie das Essen Essen sein

Der kleine Klausi schnipst beim Essen versehentlich seine Nudeln vom Teller über den halben Tisch? Prima. Das machen Kinder eben! Anstatt ihn zu ermahnen, schießen Sie lieber ein Foto und halten Sie diesen Moment für die Ewigkeit fest.

Sie werden feststellen, dass sich gerade beim Essen so manches skurriles Motiv ergibt.

10 coole Foto-Ideen für den Kindergeburtstag
5 (100%) von 4

To Top Call Now Button