Veranstaltung Kindergeburtstag

Veranstaltung Kindergeburtstag: Die richtige Planung

Der Kindergeburtstag steht vor der Tür? Und Sie haben eigentlich wenig Lust auf das ganze Planen und den Stress? Müssen Sie nicht. Einen Kindergeburtstag zu veranstalten, kann auch Spaß machen! Hier sind 3 einfache Tipps, damit Sie weniger Stress bei der Planung haben.

 

Tipp 1: Berücksichtigen Sie die Wünsche der Kinder

Einfach drauflos planen ist meist eine schlechte Idee. Sprechen Sie dagegen mit Ihrem Geburtstagskind und finden Sie heraus, wie Ihr Kind sich die Veranstaltung vorstellt. Viele Kinder haben da ganz bestimmte Ideen! Vielleicht ist ein bestimmtes Motto gewünscht? Und wer soll überhaupt eingeladen werden?

Wichtig: Vor allem kleine Kinder würden manchmal am liebsten die ganze Welt einladen. Achten Sie darauf, dass es nicht mehr Kinder werden, als Sie Platz haben. Sonst wird es schnell chaotisch. Die Faustregel lautet: Für jedes Jahr Ihres Kindes einen Gast.

Und wenn Ihr Kind noch keine Ideen hat? Dann besorgen Sie sich Inspiration aus dem Internet. Stöbern Sie zum Beispiel durch unseren Blog, durch unsere Party-Themen oder suchen Sie nach schönen Ideen auf Pinterest. Gewappnet mit frischen Ideen treffen Sie gemeinsam mit Ihrem Kind eine Wahl.

 

Tipp 2: Seien Sie kreativ

Es gibt unzählige Möglichkeiten zur Veranstaltung eines Kindergeburtstages. Sie können einfach eine Idee nehmen, diese an die Vorlieben Ihres Kindes anpassen oder erweitern. Mit Mottopartys machen Sie fast nie etwas falsch: Piratenpartys, Prinzessinenpartys oder eine Ritterparty bieten sich zum Beispiel an. Auch eine Schnitzeljagd begeistert Kinder garantiert.

 

Tipp 3: Frühzeitige Planung

Vermeiden Sie unbedingt eine Planung auf den letzten Drücker. Wir empfehlen: Beginnen Sie bereits sechs bis vier Wochen vor der Kinderparty mit dem Planen. So haben Sie ausreichend Zeit und können in Ruhe Ideen zur Veranstaltung sammeln. Anschließend verschicken Sie die Einladungen rund drei Wochen vor dem Geburtstag. Damit Sie früh genug wissen, wie viele Kinder tatsächlich kommen.

To Top