Veganer Kindergeburtstag: Ideen für Kuchen und Snacks

Der vegane Lebensstil gewinnt immer mehr an Beliebtheit. Viele Eltern entscheiden sich sogar für einen veganen Kindergeburtstag. Und das aus guten Gründen. Durch diese Art der Ernährung wird das Töten und Quälen von Tieren in der Massentierhaltung nicht mehr unterstützt. Dazu kommt, dass dies besser für die Umwelt ist, da bei der Fleischproduktion sehr viel CO2 entsteht. Durch die vegane Ernährung können außerdem mehr Menschen ernährt werden. Zur Produktion von Fleisch wird sehr viel Getreide verwendet. Dieses könnte sehr viel mehr Menschen ernähren als das Fleisch, das am Ende aus dem geschlachteten Tier entsteht. Diese Art der Ernährung ist zusätzlich sehr gesund. Im Fleisch befinden sich leider sehr viele Rückstände von Antibiotika und anderen Medikamenten. Deshalb ist Fleisch aus der Massentierhaltung nicht sonderlich gesund. Aus diesen Gründen wollen immer mehr Menschen vegan essen. Für den perfekten veganen Kindergeburtstag haben wir hier die besten Tipps aufgelistet.

Vegan einkaufen

Inzwischen gibt es vegane Lebensmittel in jedem Supermarkt. Für Milch, Fleisch, Käse und Brotaufstriche können überall Ersatzprodukte gefunden werden. Besonders gut ist die Auswahl in Bio-Supermärkten. Dort sind auch vegane Tiefkühlpizzen, Joghurts, Dips und Saucen zu finden. Selbst in Drogeriemärkten sind eine Menge vegane Lebensmittel zu finden. Es ist also gar nicht mehr schwer vegan einzukaufen. Außer in den üblichen Läden sind vegane Produkte auch in veganen Läden, Asiashops, türkischen Läden, auf Wochenmärkten und online zu finden. Dort gibt es zum Beispiel exotische Gewürze, Glasnudeln und Tempeh. Auf Wochenmärkten kann besonders frisches Obst und Gemüse erstanden werden. Der vegane Lebensstil ist nicht so schwer umzusetzen wie es von manchen noch behauptet wird.

Herzhafte Gerichte für den veganen Kindergeburtstag

Zwischen dem Kuchen und den Snacks sollten auch herzhafte Gerichte serviert werden. Die Kinder werden vermutlich viel toben und eine Menge Hunger haben. Es gibt Gerichte, die bereits vegan sind und bei Kindern sehr gut ankommen. Dazu zählen zum Beispiel Pommes mit Ketchup. Auf einem veganen Kindergeburtstag sind sie der Hit.
Sehr beliebt bei Kindern ist Spagetti Bolognese. Das kann auch ganz einfach vegan gekocht werden. Vegane Nudeln gibt es zu kaufen. Das Fleisch in der Soße kann durch Soja ersetzt werden. Auch Brokkoli wäre ein schöner Ersatz und liefert zusätzlich eine Menge Vitamine.
Eine schöne Idee für einen Kindergeburtstag ist Pizza. Den Teig können Sie schon morgens vorbereiten. Aus Mehl, Trockenhefe, Zucker, Salz, Olivenöl und Wasser kann ein leckerer Pizzaboden entstehen. Wenn die Gäste ankommen, kann sich jeder ein eigenes Pizzastück belegen. Das macht Spaß und zusätzlich hat jeder seine Pizza genauso wie er sie mag. Am Ende können Sie die Pizza mit veganem Käse bestreuen und in den Ofen schieben.
Eine weitere schöne Möglichkeit ist Lasagne. Dafür werden Lasagneplatten aus Hartweizengrieß benötigt. Dazu kommt die typische Tomatensoße mit Gemüse. Die Bechamelsauce besteht aus
veganer Margarine, Mehl, einem Pflanzendrink, Muskatnuss, Hefeflocken, Salz und Pfeffer. Das Ganze wird mit veganem Käse überbacken.

Veganer Schokokuchen

Der beliebteste Kuchen bei Kindern ist der Schokokuchen. Er kann zusätzlich schön verziert werden mit Süßigkeiten und dadurch besonders interessant aussehen. Das Geburtstagskind kann auch beim Backen helfen. Das bringt immer viel Spaß. Es gibt schöne Rezepte für einen veganen Kuchen mit Schokolade. Hier stellen wir euch eins vor.
Für den Kuchen benötigen Sie:
• 200 g Mehl
• 180 g Zucker
• 67 g vegane Schokolade
• 35 g Backkakao
• ½ Päckchen Backpulver
• 1 Tüte Vanillezucker
• 1 Prise Salz
• 240 ml Wasser
• 100 ml Öl
• Evt. Puderzucker, Wasser, vegane Süßigkeiten zum Verzieren

Zubereitung: Im ersten Schritt wird die vegane Schokolade geschmolzen. Gleichzeitig können Sie den Ofen auf 180°C vorheizen. Während die Schokolade schmilzt, werden die trockenen Zutaten miteinander vermengt. Dazu zählen das Mehl, der Zucker, der Kakao, das Backpulver, der Vanillezucker und das Salz. Dazu kommt das Wasser und das Öl. Zum Schluss wird die geschmolzene Schokolade untergemischt. Danach wird der Teig in die Kuchenform gegeben und in den Ofen geschoben. Nach 40 – 60 Minuten sollte der Kuchen fertig sein. Mithilfe eines Holzstäbchens kann festgestellt werden, ob der Teig noch flüssig ist.
Wer den Kuchen noch verzieren möchte, kann etwas Puderzucker mit Wasser vermischen und mithilfe dieser Mischung vegane Süßigkeiten auf dem Kuchen festkleben. Dadurch sieht er besonders lecker aus und das Verzieren macht dem Geburtstagskind bestimmt Spaß. Und schon ergibt das Ganze einen leckeren veganen Kuchen.

Früchtekuchen

Auch sehr beliebt bei Kindern ist der Früchtekuchen. Hier kann das Geburtstagskind mitentscheiden, welche Früchte es auf seinem Kuchen haben möchte.
Für den Kuchen benötigen Sie:
• 250 g vegane Margarine
• 500 g Mehl
• 1 ½ Bananen
• 200 g Zucker
• 1 Päckchen Backpulver
• 1 Päckchen Vanillezucker
• 140 g veganer Frischkäse
• 60 g Puderzucker
• Beliebiges Obst

Zubereitung: Das Mehl, die Butter, die vegane Margarine, die Bananen, der Zucker, das Backpulver und der Vanillezucker werden zu einem geschmeidigen Teig miteinander verknetet. Diesen müssen Sie anschließend ausrollen und können ihn dann auf ein Blech legen. Der Teig wird nun bei 200°C für 10 – 15 Minuten gebacken. Nachdem der Kuchen ausgekühlt ist, wird der Frischkäse mit dem Puderzucker vermischt und auf dem Kuchen glattgestrichen. Im letzten Schritt wird das Obst kleingeschnitten und auf dem Kuchen verteilt.

Vegane Snacks

Ein beliebter Snack, der von sich aus ganz vegan ist und nicht besonders viel Arbeit in Anspruch nimmt, ist Popcorn. Es ist in wenigen Minuten gemacht und kaum ein Kind kann ihm wiederstehen. Auch Chips zählen zu den Snacks, die bereits vegan sind. Allerdings sind nicht alle Chips automatisch vegan. Es sollte unbedingt auf die Zutatenliste geachtet werden.
Für einen nicht ganz so süßen veganen Snack werden zwei Blätterteigrollen benötigt. In einem Topf wird gefrorener Spinat aufgetaut und gewürzt. Anschließend können Sie ihn auf einer der ausgerollten Blätterteigrollen verstreichen. Die andere wird anschließend darübergelegt. Nun wird der Blätterteig in dünne Streifen geschnitten. Diese müssen nun eingedreht und im Ofen für 15 Minuten bei 200°C gebacken werden.
Es bietet sich außerdem immer an, Gemüsesticks und Obst hinzustellen. Es gibt einige Kinder, die auch bei gesunden Snacks gerne zugreifen. Kreative Eltern können mithilfe von Holzstäbchen aus dem Gemüse und dem Obst Tiere oder Pflanzen formen. Dazu kann eine selbstgemachte Guacamole serviert werden. Dafür werden zwei Avocados mit zwei geschnittenen Tomaten, einer halben ausgepressten Zitrone, zwei Knoblauchzehen und einem Esslöffel Naturjoghurt gemischt.

Eine schöne Snackidee sind außerdem vegane Waffeln. Die können in kleine Herzchen aufgeteilt werden und können so immer zwischendurch gegessen werden.
Dafür benötigen Sie:
• 500 g Mehl
• 150 g Zucker
• 500 ml Sojamilch
• 2 EL Backpulver
• 1 Prise Salz
• 3 EL Öl
• 100 ml Mineralwasser
• Vegane Margarine

Zubereitung:
Im ersten Schritt werden die trockenen Zutaten vermischt. Dazu werden dann die Sojamilch, das Wasser und das Öl gegeben. Wenn das Ganze einen Teig ergibt, wird das Waffeleisen mit der Margarine eingefettet. Anschließend können die Waffeln gebacken werden.

Veganer Kindergeburtstag: Ideen für Kuchen und Snacks
5 (100%) von 1

To Top Call Now Button