Kinderparty Schatzsuche

In 5 Schritten zur gelungenen Kinderparty Schatzsuche

Eine Schatzsuche ist auf jeder Kinderparty ein echter Renner. Die Kinder sind an der frischen Luft, können kleine Entdecker spielen und knifflige Rätsel lösen. Doch wie planen Sie eine gelungene Schatzsuche? Was müssen Sie beachten und wie lange sollte eine Schatzsuche überhaupt sein? Dies und mehr verraten wir Ihnen heute! Hier sind fünf Schritte, damit Ihre Kinderparty und Schatzsuche ein voller Erfolg wird.

 

Schritt 1: Die Vorbereitung

Eine Schatzsuche muss zu den Schatzsuchern passen. Deshalb sollten Sie das Alter der Kinder unbedingt berücksichtigen – und den Schwierigkeitsgrad entsprechend anpassen. Dabei ist die richtige Balance besonders wichtig: Die Schnitzeljagd soll zwar fordernd sein, aber die Kinder auf keinen Fall überfordern. Im ersten Schritt schauen Sie sich deshalb genau an, wer bei der Schatzsuche überhaupt mitmacht.

Übrigens: Das Alter der Kinder bestimmt auch die Dauer der Schatzsuche. Für kleine Kids bietet sich eine Schatzsuche von rund einer Stunde an – sonst werden die Kleinen vom vielen Laufen schnell müde, quengelig oder fangen an sich zu langweilen.

 

Schritt 2: Location auswählen

Wählen Sie nun den passenden Ort für Ihre Schatzsuche und Kinderparty aus. Während die Kinder natürlich genügend Raum zum Entdecken haben sollten, darf die Location nicht zu riesig und überwältigend sein.

  • Für Kinder von 2 bis 4 Jahren sollten Sie den Suchbereich klein und übersichtlich halten. Das eigene Zuhause oder ein Kinderpartyraum bietet sich dafür an.
  • Für Kinder von 5 bis 8 Jahren darf die Schatzsuche etwas größer sein. Ein Haus mit Garten wäre zum Beispiel ideal.

Natürlich können Sie auch mit kleinen Kindern eine Schatzsuche im Freien (zum Beispiel im Park) veranstalten. Dann sollte jedoch immer ein erwachsener Begleiter dabei sein – um die Kids im Blick zu behalten und sie von einem Hinweis zum nächsten zu führen.

 

Schritt 3: Thema auswählen

Die meisten Schatzsuchen haben ein bestimmtes Thema. Die Kinder können zum Beispiel einen Piratenschatz suchen, ein jahrtausendealtes Dinosaurier-Ei oder auf der Jagd nach einem magischem Feen-Schatz sein. Die Möglichkeiten sind endlos. Sprechen Sie mit Ihrem Geburtstagskind, finden Sie heraus, welches Thema passend ist – und gestalten Sie die gesamte Schatzsuche nach diesem Motto.

Tipp: Sie können die Kinder auch entsprechend verkleiden und so für eine ganz besondere Schatzsuche sorgen.

 

Schritt 4: Hinweise festlegen

Die Faustregel lautet: Die Geduld und Aufmerksamkeit der Kinder wird rund doppelt so lange anhalten, wie sie alt sind. Verteilen Sie deshalb nicht zu viele Hinweise – mit fünf bis fünfzehn Hinweisen sind Sie meist auf der sicheren Seite.

Starten Sie mit dem Ziel und arbeiten Sie die Hinweise von hinten nach vorne ab. So können Sie die Hinweise besser aufeinander abstimmen und die Kinder einfacher ans Ziel lotsen. Meist ist es außerdem empfehlenswert, den ersten Hinweis eher einfach zu halten und die Schwierigkeit mit jedem weiteren Hinweis zu steigern.

Tipp:  Bevor es losgeht, können Sie die Kids auch in zwei Gruppen einteilen und einen kleinen Wettbewerb veranstalten. Wer schnappt sich den Schatz schneller? Achten Sie darauf, dass am Ende beide Gruppen belohnt werden.

 

Schritt 5: Schatz auswählen

Der Schatz ist das Highlight einer jeden Schatzsuche und belohnt die Kinder für ihr Durchhaltevermögen. Sie haben keine Ideen für den Schatz? Hier sind 3 Möglichkeiten:

  • Kaufen oder basteln Sie eine kleine Schatztruhe und packen Sie diese voll mit Süßigkeiten, Schokoladentalern oder kleinen Spielzeugen.
  • Schenken Sie jedem Kind kleine Geschenke wie Armbändchen oder Halsketten als Erinnerung.
  • Auch ein voller Picknicktisch, ein Spielbereich oder eine leckere Geburtstagstorte können als Schatz dienen.

Mit unseren 5 Schritten gelingt Ihre Schatzsuche auf der nächsten Kinderparty garantiert. Sie können sich jedoch auch jeglichen Aufwand sparen und einfach eine organisierte Schatzsuche bei crocodil events buchen. Sie sind interessiert? Dann hier entlang!

To Top